zurück zur Hauptseite
                                                      

 


 
                                                                                                                DAS Unternehmen für Bildung im Rhein-Neckar-Raum      
 
         
 
      Pr�fungen
      >Hauptschule
 
 
 
    "Gut vorbereitet
     schaffst Du die
     Pr�fung"
  
 
Peter G�bel
   
   Peter G�bel
   -Inhaber-
 

Gute  
Nachhilfe

Gute Pr�fung

 

 
    Hauptschule
   
Abschlusspr�fung Hauptschule Klasse 9 und Werkrealschule Klasse 10
 
     Hauptschule 9.Klasse      Werkrealschule 10.Klasse
Die Hauptschulabschlusspr�fung besteht aus: . 
Teil 1. Schriftliche Pr�fung 
Teil 2. M�ndliche Pr�fung (wahlweise)
Teil 3. Projektpr�fung mit Pr�sentation
Teil 4. M�ndliche dezentrale Pr�fung ENGLISCH
Teil 5. Kompetenzpr�fung in Mathematik (EKM)

Teil 1: Schriftliche Pr�fung. 
Es werden folgende  Hauptf�cher gepr�ft:

  • Deutsch, bestehend aus einer Textvorlagen, Fragen zu einzelnen Begriffen und zum Text, Stellungnahme (Aufsatz) . Hilfemittel: W�rterbuch.
  • Englisch, bestehend aus einem "listening comprehension"-Teil zur �berpr�fung des H�rverst�ndnisses; hierbei wird ein Text vorgelesen, zu dem dann Fragen schriftlich beantwortet werden m�ssen. Dann kommt ein Text, zu dem Wortfragen und Sinnfragen gestellt werden.
  • Mathematik, bestehend aus Grundrechenarten (Addition und Division mit gro�en Zahlen, einfache Prozent- und Zinsrechnungen, Zuordnungen, Gleichungen mit einer Unbekannten, Fl�cheninhalt oder Umfang einer zusammengesetzten Fl�che, einfache K�rperberechnungen). Der zweite Teil besteht aus Textaufgaben (Prozent-, Zins- oder Zuordnungsaufgaben). Der dritte Teil hat rationale Zahlen, Potenzen und Wurzeln sowie Gleichungen und Formel als Schwerpunkt. Zum Schluss kommt noch eine Aufgabengruppe "Geometrie", in der zusammengesetzte K�rper und Fl�chen berechnet werden m�ssen. 

    Insgesamt werden etwa 23 Aufgaben angeboten.

Wie berechnet sich die Abschlussnote ?

F�r alle F�cher gilt: Die Endnote besteht aus der Note der Pr�fung und der Einreichungsnote. Sie sollte jedenfalls immer besser als 5 sein! Ansonsten ist man m�glicherweise durchgefallen!

Pr�fungsleistung   Bewertung  Beispiel
Zentral schriftlich       50%       Note 3
Dezentral m�ndlich    50%       Note 2
= Pr�fungsbewertung =            Note 2,5  (5:2)

Gesamtleistung    Bewertung  Beispiel
Jahresleistung Note   50%       Note 4
Pr�fungsbewertung    50%       Note 2,5
= Abschlussnote (Endnote) = Note 3  (6,5:2)

 

Doch noch Realschulabschluss machen?

So sieht die Pr�fung der Werkrealschule aus:
1. Schriftliche Pr�fung in 4 F�chern
2. M�ndliche Pr�fung
3. Praktische Pr�fung
Wenn die Pr�fung bestanden ist, dann hat man den Abschluss der "Mittleren Reife"

Schriftlich werden folgende Hauptf�cher gepr�ft:

  • Deutsch: Textinterpretation oder Er�rterung / Besinnungsaufsatz (Arbeitszeit 240 Minuten)
  • Englisch: Listening Comprehension Test (LCT), eine �bersetzung, einer Erweiterten Textarbeit (ETA) mit Textverst�ndnis und Grammatik und einem Teil mit freiem Schreiben (Arbeitszeit 180 Minuten)
  • Mathematik: 4 Aufgaben aus den Bereichen Statistik, Sachrechnen, Quadratische Funktionsgleichungen, K�rpergeometrie und Trigonometrie (Arbeitszeit 240 Minuten)
  • Wirtschaftslehre/Informatik ein schriftlichen (Wirtschaftslehre) und einem praktischen Teil (Informatik). (Arbeitszeit 180 Minuten)

Hinzu kommen praktische und m�ndliche Pr�fungen:

  • Praktische Pr�fung in Technik bzw. Hauswirtschaft/Textiles Werken
  • Praktische Pr�fung in Sport bzw. Bildende Kunst bzw. Musik oder eine m�ndliche Pr�fung in Geschichte/Gemeinschaftskunde bzw. Religion bzw. Ethik
  • M�ndliche Pr�fung in Biologie/Chemie oder in Physik
  • evtl. m�ndliche Pr�fung in den schriftlichen Pr�fungsf�chern

Die Abschlussnote:
Die Jahresleistungen gelten als Einreichungsnote und machen in den Pr�fungsf�chern 50 % der Endnote aus.Die Werkrealschul-Pr�fung ist bestanden bei einem Notendurchschnitt von 4,0 und besser aus den F�chern Deutsch, Englisch, Mathematik, Wirtschaftslehre/Informatik, Technik bzw. Hauswirtschaft/Textiles Werken (=Kernf�cher). 

Bestandene Realabschlusspr�fung = "Mittlere Reife"

Welche Vorteile hat der "Abschluss der Mittleren Reife"?
Es stehen mehr Ausbildungsberufe zur Verf�gung als mit dem Hauptschulabschluss. Die Chance, einen Ausbildungsplatz zu erhalten, ist gr��er. Man kann das Berufliche Gymnasium oder das Berufskolleg besuchen und seine schulischen Qualifikationen weiter verbessern.

 

 

 
         

                   

die Lern-Profis sind Profis in Sachen Lernen und bieten Ihnen von der Grundschule bis zum Abitur gute Nachhilfe, Lernberatung und mehr